Spielplatznorm DIN EN 1176 – das wichtigste in Kürze

Der Spielplatzeigentümer bzw. Spielplatzbetreiber ist für die Verkehrssicherungspflicht seiner Spielplätze selbst verantwortlich. In der DIN EN 1176 sind die Prüfintervalle und Prüfarten festgelegt. Diese sind, die (wöchentliche) Sichtkontrolle, die (vierteljährliche) operative Inspektion und die jährliche Hauptinspektion. Die Inhalte jeder einzelnen Prüfungsart sind ebenfalls in der DIN EN 1176 beschrieben.

spielende Kinder auf dem Spielplatz
Spielplatzgerät/Sandspielgerät mit Rutsche

Öffentliche Spielplätze sollen Kindern die Möglichkeit bieten nach Ihren individuellen Möglichkeiten zu Spielen und ihre eigenen Grenzen auszutesten und sich so weiter zu entwickeln, sowohl körperlich als auch geistig und sozial. Das Ziel der DIN EN 1176 ist es die Kinder hierbei vor unvorhersehbaren Gefahren zu schützen, die zu Behinderungen oder sogar zum Tod führen könnten. Kleinere Verletzungen wie Blaue Flecken, Prellungen oder ähnliches sind ausdrücklich erlaubt. Denn nur so können Kinder lernen Gefahren realistisch einzuschätzen und damit in Zukunft besser umgehen.

Die DIN EN 1176 unterteilt sich in einen allgemeinen Teil, die DIN EN 1176, Teil 1 (allgemeine sicherheitstechnische Anforderungen und Prüfverfahren) sowie in verschiedene Gerätespezifische Teile für Schaukeln, Rutschen, Seilbahnen, Karussells, Wippgeräte, vollständig umschlossene Spielgeräte und Raumnetze. Im Teil 7 der DIN EN 1176 wird die Installation, Inspektion, Wartung und Betrieb von Spielplatzgeräten und Spielplatzböden behandelt.

Neben der DIN EN 1176 gibt es weitere Normen, die bei der Prüfung von Spiel- und Freizeitanlagen zu beachten sind. Für Skateanlagen gilt die DIN EN 14974, für sog. „Multisportgeräte“ gilt die DIN EN 15312. Für „Standortgebundene Fitnessgeräte im Außenbereich“ muss die DIN EN 79000 beachtet werden. Die Fitnessgerätenorm ähnelt in weiten Teilen der Spielplatznorm (DIN EN 1176), hier werden darüber hinaus aber noch zum Beispiel die Anordnung von Fitnessgeräten auf Kinderspielplätzen behandelt und auch die Mindestanforderungen an die Benutzerinformationen für Fitnessgeräte.

Die aktuelle Fassung der Spielplatznorm DIN EN 1176:2008 ist seit dem 01.09.2009 für Spielplatzgerätehersteller verbindlich gültig.